Denkanstöße für den Handel von morgen

Die K5 Liga - für Strategie und Wachstum

Sponsoren und Werbepartner

  • mediawave.ecommerce

Exceed Partner

  • egenium - hier sprudeln die ideen 47Nord Media - Delivering New Digital Businesses conexco - smart solutions for your business

« Neckermann-Verkauf: KarstadtQuelle-Versand vor der Zerschlagung | Start | iBusiness-Umfrage zur Internationalisierung von Online-Shops »

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Spreadshirt als Social Network? Wie langweilig. Genauso gut kann sich auch Tchibo als Social Network positionieren. Wirkliche "Meinungsfreiheit" gibt es dann da doch nicht, man stelle sich einmal vor, dass dann im Social Network die Leute über Threadless Shirts schwärmen oder T-Shirts beim cafepress empfehlen... Oder noch woanders... Mir klingt das zu gewollt... und zu sehr um die eigenen Verkaufsinteressen herum positioniert... but we´ll see.

Hallo Martin: "Mir klingt das zu gewollt"

Was würde für dich denn weniger gewollt klingen?

Außerdem selbst in unserem Corporate Blog wird fleißig über Threadless berichtet. Denn die sind cool und unsere Kunden sind auch "cool"-affin. Wir verkaufen doch keinen Kaffee oder Funktionsunterwäsche, wo es heißt ich oder du. Zumal Threadless einen Tick neben dem liegt, was wir machen.

Sorry, was bitte ist daran nun wieder spektakulär:
Der aufgeblasene virtuelle T-Shirt-Druckladen mit einem Pro-Mitarbeiter-Jahresumsatz von unter 40.000 EUR (das dürfte selbst von Leuteschinder Schlecker mehrfach überboten werden) führt nun auch ein Forum und Bewertungen ein. Und wenn es dann noch User-Blogs dazu gibt (Überraschung!), dann sollte niemand mehr Herzkammerflimmern vor Aufregung bekommen, oder?

Natürlich versucht sich eine Firma wie Spreadshirt (mit nicht vorhandener Coolness und Credibility) gerne durch monetäre Mittel und den Zukauf einer coolen Community wie LaFraise neue Zielgruppen zu erschliessen. Das Derby und The Draw sind meiner Meinung nach auch reine Marketinginstrumente für Spreadshirt, um sich ein cooleres Image zu verpassen. Wirtschaftlich nicht so rentabel wie ihr Kerngeschäft.

Da gehört der Web 2.0 Hype natürlich auch direkt in einem Relaunch verbaut. Das finde ich aber durchaus ok denn Spreadshirt hat nunmal um die 200.000 Spreadshops und warum sollte man den Usern nicht die entsprechenden Community Mittel an die Hand geben.

Das in den Firmenblogs über Threadless geschrieben wird ist ja auch klar...ich glaube sie könnten es sich nicht erlauben schlecht über Threadless zu schreiben. So zeigt man das man ÜBER den Dingen steht. :-)

Hallo Jacob, warum ist in deinen Augen eine zugekaufte Community wie LaFraise cooler, als es eine zukünftige von Spreadshirt wäre? Beide sind doch im Herzen aus kommerziellen Bestrebungen hervor gegangen.

Immerhin hat ja auch Threadless Venture Capital ins Boot geholt, welches sie sicher nicht an die bisherige "authentische" Community verschenken werden.

Die kommerzielle Ausrichtung steht doch nirgendwo zur Debatte. Und das Kerngeschäfte rentabler sind als "Marketinginstrumente" ist doch nur logisch, deshalb sind sie ja die Kerngeschäfte.

Hi,
LaFraise ist definitiv cooler, weil es von authentischen Leuten betrieben wird. Spreadshirt hat LaFraise in meinen Augen gekauft, um "cooler" zu werden. Das gleiche gilt für die Initiativen Derby und The Draw.

Natürlich ist es für ein Unternehmen wie Threadless das schon eine immense Größe erreicht hat hilfreich Venture Capital anzunehmen, um wie sie sagen die Logistik auszubauen...obwohl sie ja sehr gut verdienen augenscheinlich. Das jeder Geld verdienen möchte steht auch völlig außer Frage.

Nur...LaFraise und Threadless sind von Grund auf cool und authentisch und müssen sich diesen Status nicht zurechbasteln. Das ist eigentlich das einzige was mich stört. Ansonsten ist auch Spreadshirt eine sehr nützliche Einrichtung.

Danke für den letzten Satz. Sonst hätte ich heut echt nicht schlafen können. Es ist nicht einfach der böse Bube im Spiel zu sein. Aber sei auch du unbesorgt, es arbeiten bei Spreadshirt doch zum Teil sehr sehr sympathische Menschen (`_^).

Da wir ja nichts böses über Threadless schreiben können, lotse ich dich mal aktiv hin. Lies doch ruhig mal die Kommentare der Community über die "generische" Vergrößerung. Allein das fanden einige auch schon nicht mehr "cool und authentisch".

Ich glaube ab einer gewissen Größe und Erfolg, kommen immer auch die Skeptiker. Wichtig bleibt es doch, mit welchem Respekt die neuen Besitzer mit der alten Community umgehen. So wird La Fraise auch bei Spreadshirt mit Samthandschuhen angefaßt und natürlich auf Buy & Rebrand a la Google verzichtet.

Im Gegensatz zu Threadless und dem amerikanischen Markt, haben in Europa Dienste wie auch La Fraise immer auch mit Sprachbarrieren zu kämpfen. Alleine das ein deutsches Unternehmen jetzt eingestiegen ist, hilft es La Fraise auch in anderen Regionen bekannt werden und damit weitere durchaus "authentische" Leute an die Idee heranzuführen.

Und "das jeder Geld verdienen möchte" hast du auch schon ganz zu Recht bemerkt.

Meiner Meinung nach ist die Gründung eines social networks nur die logische Schlussfolgerung aus dem was spreadshirt sowieso schon macht. Nämlich mit dem User kommunizieren und ihn in bestimmte Entscheidungen mit einbindet.

Diese Entwicklung sollte aus meiner Sicht generell noch weiter gehen hin bis zum "full integrated costumer-made product".

Dabei schaffen die Gründer und das Team die Rahmenbedingungen, Infrastruktur, Vertrieb etc. und die Community entwickelt fleißig das Produkt.

danke für deinen kommentar, marko. bringt es gut auf den punkt.

@ jacob, einzelne von uns (adam, der einen "echten, authentischen usw." blog führt) erlauben uns auch, threadless zu kritisieren.
und noch eine allgemeine anmerkung: ich weiss ich ja nicht, was für ein bild ihr von uns habt -- aber ich hoffe nicht, dass wir so rüberkommen als müssten wir uns "coolness zukaufen". klar steht hinter lafraise nicht nur eine community, sondern auch ein erfolgreiches business, und sind/waren OLP, the draw & the hunt logischerweise marketing aktivitäten. aber wir machen das schon deshalb, weil wir dahinter stehen und das gut/aussergewöhnlich/interessant finden. was, "tired of hype", nicht unbedingt heisst, dass es immer allen gefallen und jeden hinterm ofen vorlocken muss.

Es ging mir nicht um Spreadshirt an sich, ihr macht Euren Job bestimmt gut - wie gesagt: Hut ab, dass man mit satt über 200(?) Mitarbeitern und dem Umsatz eines besseren ebay-Powersellers profitabel sein kann.
Allein das Spektakuläre dieser Entwicklungen kann ich nicht (mehr) erkennen, ebensowenig übrigens die Aufregung, wenn Otto im Jahr 2006 endlich Produkt-Bewertungen einführt oder sich am Bloggen versucht oder wieder hinter dem einen oder anderen Anbieter ein Häkchen auf der "Web 2.0 Liste" gesetzt werden kann.

zu deinem vergleich 2 kurze anmerkungen: wir verkaufen ja t-shirts, und keine waschmaschinen -- daher ist unser umsatz vlt. (noch) nicht so gross wie der von ebay selbst ;)
und 2. sind wir dieses jahr auch wieder n büschen gewachsen, d.h. aktuelle mitarbeiterzahlen mit umsatzzahlen vom letzten jahr (nehme ich an) - das klappt nicht ganz ..

ansonsten kann ich dein argument ja nachvollziehen -- auf der anderen seite weiss ich auch noch, wie langsam die mühlen bei einem größeren, "traditionellen" handels unternehmen mahlen. "spektakulär" oder nicht liegt immer auch ein stück weit im auge des betrachters - und je nachdem wie viele hierarchien überwunden werden müssen ;)

Ja ich bin auch bei Spreadshirt und bin echt ziemlich sauer mittlerweile aber diese Leute nutzen immer noch ihre Monopolstellung aus die sie bestimmt bald verlieren werden. Sie sind die einzigen die ein vernünftigen Marktplatz haben, wo man seine Motive verkaufen kann. Doch die Konkurenz SHIRTINATOR schläft nicht! :P Meinungsfreiheit ist bei Spreadshirt wirklich nicht so erwünscht aber wer solls dem Gründer verübeln?! Er ist in der DDR aufgewachsen und sowas wie Meinungsfreiheit ist ihm erst seit etwas über 18 Jahre ein Begriff, den er nicht ernstzunehmen scheint. Das stelle ich immer wieder in deren Forum fest.

Aber trotzdem hier mal meine Motivseite bei Spreadshirt :P
http://www.spreadshirt.net/de/DE/Community/Profil-2752/User/Profile/show/id/54807
Vieleicht gefällt dem einen oder anderen etwas und hilft mir durch sein Kauf dabei schneller aus dem Laden auszusteigen und Motive in Siebdruck in Auftrag zu geben. Natürlich nicht bei Spreadshirt :D

Habe auch einen kleinen Shop aber der ist bei der Konkurenz ( Shirtinator ).
Stöbert, findest toll und kauft :)

Und allen einen schönen Sommer.

Hier der Shop:
http://www.plus23.de/

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Durchsuchen

K5 Jobs - Top-Arbeitgeber 2014

K5 Jobs - die neuesten Stellenangebote

Branchenevents

  • K5 Kalender

Bei Facebook

Redaktion / Team

exchanges

Blog powered by Typepad
Mitglied seit 05/2005