Denkanstöße für den Handel von morgen

Die K5 Liga - für Strategie und Wachstum

Sponsoren und Werbepartner

Exceed Partner

  • egenium - hier sprudeln die ideen 47Nord Media - Delivering New Digital Businesses conexco - smart solutions for your business

« Smack Shopping: Jetzt mit Live Aktionen rund um die Uhr | Start | Crowdsourcing: Wilogo legt auch in Deutschland los »

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Na ja, wenn man noch mehr Begriffe braucht, die keiner versteht... ;-)

@lssn (live shopping social network). Na ja, meine Begeisterung hält sich in sehr engen Grenzen.
Was ist da live? Das Angebot jedenfalls nicht, allenfalls sekundär auf Angebote draufgepappte Spielchen, die besonders in D sehr gut anzukommen scheinen und dereinst sicher auch die Ethnologen interessieren werden (Deals Jagen in den frühen Jahren des 3. Jahrtausends usw).
Und wird da wirklich gekauft? Wieviele Umsätze bewegen die Lieblinge von exciting commerce ;-)) wirklich? Ich behaupte mal ganz frech (vielleicht auch um eine Antwort zu provozieren): sehr kleine. Da geht es also nicht ums shopping, sondern (aus Shop- und Markensicht) eher um Werbung und Positionierung. Der Rest wie gesagt sind ans Shopping im weitesten Sinne angedockte Spielplattformen....
und schliesslich Netzwerk? Na ja, das mag am ehesten zutreffen, obwohl unerklärlicherweise gerade die Netzwerkfunktionen (zusammen einkaufen)meistens allzustark in den Hintergrund treten ob all der Spielchen. Dabei wären gerade sie zentral. Aber sie müssten richtig verstanden sein: zusammen einkaufen statt zusammen spielen.

Genug provoziert?

Na, ich seh schon, große Begeisterung allüberall.

"live" heißt "live dabei sein", um nichts zu verpassen. Live Shopping Dienste haben nicht das Reaktivierungsproblem klassischer Shops.

Und über die Umsätze der "exciting commerce Lieblinge" kann man auch nicht meckern:

Woot! macht geschätzte 70 Mio Dollar im Jahr und dürfte in diesem Jahr die 100 Mio. knacken, Threadless etwa 15 Mio Dollar im Jahr, SteepAndCheap dürfte auf 5 bis 10 Mio Dollar im Jahr kommen. Auch LaFraise bzw. Spreadshirt sind gut mit dabei.

Dass Startups, die noch keine 6 Monate alt sind, noch kaum Umsätze generieren, dürfte sich von selbst verstehen. Aber auch bei Etsy, Zlio & Co. geht es gut voran.

Dies als sachliche Antwort auf provokante Fragen ;-)

...wobei besagte Unternehmen allesamt übrigens auch Produzenten bzw Reseller sind.
Ein Vermittler wie exxxxxx oder dxxxxx, der sich über kleine Provisionen finanziert, dürfte es, wenn mein 1x1 ausreicht, schwer haben in diese Regionen vorzudringen.
Ein Beispiel: angenommen, ein t-shirt Dienst macht 20 mio Umsatz, davon werden 25%, also 5 mio, über affiliates generiert. Die üblichen Sätze sind 5 bis 7%, also etwa 250,000 bis 350,000.
Das ist recht wenig im Vergleich- und es stellt sich wirklich die Frage nach der Lukrativität?

Natürlich beschreibt live-shopping die wunderbaren SHOPkonzepte von Woot & Co relativ gut. Und natürlich haben die Umsätze: die verkaufen ja auch was.....

Aber Dealjäger und Yiehaa/Yieeha/Yieehaa???? Live? und Shopping???

Bleiben Dawanda/Etsy und Zlio. Ersteres ist eine Verkaufsplattform für Produzenten/Händler/Bastler: Shopping also ja, Live eher nicht (ausser man versteht unter live, dass man nur anbieten kann, was man hat....) Letzteres ist ein Shop-widget-Anbieter oder Partner-Shop-Generator. Live nein! Shopping nur bedingt, da ich ja - wenn ich richtig verstanden habe - immer bei den Partnerfirmen, also ebay oder Amazon einkaufe.....

Man ersehe daraus, was ich schon alles aus dem exciting commerce blog und workshop gelernt habe....

Ich bin baff ;-) Stimmt, Etsy, Zlio & Co haben nichts mit Live Shopping am Hut. Smack Shopping wäre hier das Erfolgsbeispiel, wobei ich keine konkreten Umsatzschätzungen habe.

Dealjäger hat alles mögliche an Live Aktionen - Jäger des besten Deals, Steal the Deal, etc. Die Yieeha-Gewinnspiele haben auch Live- bzw. Eventcharakter und wirken definitiv aufmerksamkeitssteigernd.

Natürlich gehts bei den spielerischen Ansätzen eher indirekt ums Verkaufen, aber eben über das hinaus, was andere Social Shopping Dienste bieten.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Durchsuchen

K5 Jobs - Top-Arbeitgeber 2014

K5 Jobs - die neuesten Stellenangebote

Branchenevents

Bei Facebook

Redaktion / Team

K5 Topics

exchanges

More Exciting Blogs

Blog powered by Typepad
Mitglied seit 05/2005