Denkanstöße für den Handel von morgen

Die K5 Liga - für Strategie und Wachstum

Sponsoren und Werbepartner

  • mediawave.ecommerce

Exceed Partner

  • egenium - hier sprudeln die ideen 47Nord Media - Delivering New Digital Businesses conexco - smart solutions for your business

« Exclusified: Über die exklusiveren Seiten des E-Commerce | Start | Netzwertig: Deutschland bekommt ein würdiges Web/Techblog »

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Lieber Jochen Krisch,

vielen Dank für die herausragenden Artikel, gerade in den letzten zwei Wochen! Dieses Blog bringt die Qualität und den Informationsgehalt, den ich mir als Leser so sehr wünsche.

Nur der Link auf Robert Basics Ingenieur-Bashing hat mich geärgert. Roberts Einschätzung ist grundlegend falsch. Leider ist seine abschätzige Haltung gegenüber der "Ingenieursdenke" aktuell in Deutschland sehr verbreitet, gerade auch unter den Kapitalgebern, die das Elevator-Statement zum Fetischismus erhoben haben. Da muß ich einfach mal was dagegen sagen.

Tatsächlich haben wir in der deutschen Startup-Szene nicht zuviel Ingenieurdenken, sondern viel zu wenig! Woher kam denn die Innovation im Internet und in der IT? Larry Page und Sergej Brin (Google), Marc Zuckerberg (Facebook), Jack Dorsey (Twitter), Yang und Filo (Yahoo) Pierre Omidyar (Ebay), Jeff Bezos (Amazon), durch die Bank Techniker. Bill Gates hat den ersten MS-Basic-Interpreter in Assembler geschrieben, Steven Jobs Platinen entworfen und gelötet. Die einzige Ausnahme weit und breit ist Larry Ellison - der ist aber auch nicht technisch unbegabt, schließlich kann er eine MIG fliegen.

In Deutschland wurde SAP von den Programmierern Hasso Plattner und Co. gegründet. Danach kam nix mehr. Davor die großen alten Namen, Bosch, Siemens, Daimler, alles Ingenieure.

Technologie ist eine Grundvoraussetzung für Innovation - obwohl natürlich nicht die einzige. Deutschland war früher synonym mit Innovation. Heute macht sich Techcrunch über Deutschlands fehlende Innovationskraft lustig - so ungerecht das sein mag, es ist schon was dran. Und schuld daran sinn bestimmt nicht die Ingenieure.

So, das mußte mal raus. Ansonsten freue ich mich auf die nächsten Artikel hier!

Viele Grüße
FFD

Vielen Dank für die Komplimente - und vielleicht ein paar Worte zur Klarstellung, denn ich stimme in allen Punkten zu. Mir fehlt die Ingenieurdenke in der deutschen Startupszene auch. Und zwar genau aus denselben Gründen.

Wenn ich Robert richtig verstanden habe und so zumindest habe ich seinen Beitrag interpretiert, geht es ihm nicht um Ingenieurbashing, ganz im Gegenteil, er kommt ja selber aus der Techie-Ecke, sondern um die grassierende Featuritis und die dahintersteckende Denke, sich lieber um das x-te ("unnütze") Feature zu kümmern als darum, was die Nutzer wirklich wollen/brauchen.

Als jemand, der selber einen Technikhintergrund hat, würde ich mir jede Menge mehr technologischer Innovationen wünschen. Ein Grund, warum ich ja auch neben dem Kernthema des Blogs ("Verkaufskonzepte") mal ganz gerne auf technologisch neue Ansätze und Themen wie die virtuelle Weinverkostung oder 3D-Printing, etc. eingehe.

Hier (bzw. bei den obigen Beispielen) geht es um Kerntechnologien und neue technologische Ansätze, wo wirkliche Ingenieurskunst gefragt ist.

Planlos irgendwelche Features abzukupfern, nur weil sie vermeintlich zum Standard gehören, ist für mich keine Ingenieurleistung. Zumindest keine, die man hochhalten müsste.

Ok, vielleicht habe ich dem Robert unrecht getan. Mit der Featuritis hat er natürlich recht...

zu Produki: "Wir lieben Produkte" ist ja mal ein richtig schlechter Claim, oder? Ich hoffe, den Machern fällt bis zum Onlinestart noch etwas Besseres ein. Ich meine, wer würde schon von sich behaupten, so ganz allgemein "Produkte" zu lieben? Da wird mir die Identifikation mit Produki schon mal vom Start weg verdammt schwer gemacht.

Die "Produktliebe" ist den Gründern aber auch nicht auszutreiben. Genauso wenig, wie die Tatsache, dass es schon genügend produktfixierte Angebote gibt. Deswegen bin ich ja gespannt, wie Produki die "Herzen der Nutzer" erobern will.

mmh, ich freue mich über den copycat claim...

Vielen Dank für die Vorstellung von produki, hat uns sehr gefreut! Was den Slogan betrifft: Keine Sorge, das ist noch ein Platzhalter - wir sind zuversichtlich, bis zum Launch einen etwas kreativeren Slogan entwickelt zu haben ;-)

Ha, zu früh gefreut!

@Nico: Speziell von Dir erwarte ich mir natürlich einen großen Wurf :-)

@Jochen: Irgendwie habe ich das befürchtet ;-)

Deals.de ist schon eingestampft.

Hallo nHerr Krisch,

ein Satz in Ihrem Artikel ist meiner Ansicht nach nicht ganz richtig - die "Wir lieben..."-Werbewelle hat sicherlich nicht autoki losgetreten, sondern eher ProSieben (We love to entertain you) oder Tele 5 (Wir lieben Kino). Ansonsten trifft vieles, wie immer, den Kern!

LG von doctea

@Andreas: Danke für den Hinweis. Noch gar nicht gesehen. Kommt in den Topf von Myselect

@doctea: Ich fand mehr die Kombination "...ki & Wir lieben ..." bemerkenswert. Ansonsten wäre mir noch "Wir lieben Lebensmittel" von Edeka eingefallen.

Warum macht Jochen Kirsch immer so ein Hype um Startups, wie "Produki", die keinen Mehrwert darstellen?

Produki ist doch nicht anderes als den Produktberater von CNet/Crowdstorm

Jochen Kirsch kennen wir nicht ;-) Falls es nicht aufgefallen ist: Das war einer der kritischsten Artikel seit langem zum Thema. Ich wüsste nicht, wo hier Hype rauszulesen ist.

Manueller Trackback: https://www.nicozorn.com/2008/04/21/in-eigener-sache-2-produki/

@Linda: Ob es uns gelingt, einen Mehrwert darzustellen oder eben nicht, kann man vermutlich noch etwas besser beurteilen, wenn produki online ist. Gegen einen Hype hätten wir zwar im Grunde nichts einzuwenden (;-), wir freuen uns aber auch über kritische Beiträge wie diesen hier.

Sorry, Typepad ist momentan extrem streng mit Trackbacks.

@Nico: Spannend finde ich im übrigen, wie Du in Deinem Beitrag ausführst, dass Ihr Euch mit Produki auf den After Sales Bereich konzentrieren wollt.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Durchsuchen

K5 Jobs - Top-Arbeitgeber 2014

K5 Jobs - die neuesten Stellenangebote

Branchenevents

  • K5 Kalender

Bei Facebook

Redaktion / Team

exchanges

Blog powered by Typepad
Mitglied seit 05/2005