Denkanstöße für den Handel von morgen

Die K5 Liga - für Strategie und Wachstum

Sponsoren und Werbepartner

  • mediawave.ecommerce

Exceed Partner

  • egenium - hier sprudeln die ideen 47Nord Media - Delivering New Digital Businesses conexco - smart solutions for your business

« My ChipIn: So muss/kann ein gutes Shoppingwidget aussehen | Start | Frau Liebe empfiehlt Seiten für Selbstgemachtes »

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

ich finde die Schlussfolgerungen des Autors sehr gewagt, zumal das Video, was er da zeigt, superlangweilig gemacht ist, kein Wunder, zu welchem Schluss er kommt: They are terribly inefficient. Reviewers can only cram so much info in several minutes of video. Readers cannot easily skim to save time, which limits the amount of reviews they can consume, and thus the amount of unique perspectives they are able to consider.

Es kommt immer darauf an, wen man fragt. Deine Schlussfolgerung ist übrigens leicht umgebogen, hab mich schon gewundert, wo das in der Quelle steht.

Sorry, sollte kein Bashing-Kommentar werden, Deine Aussagen sind mir lediglich viel zu simplifiziert und persönlich denke ich sogar, dass sie falsch sind.

Stimme Dir in allen Punkten zu ;-)

Meine Schlussfolgerung sollte sich auch weniger auf den kompletten Beitrag beziehen sondern im Grunde nur auf den Teilaspekt, dass es verhältnismäßig aufwendig ist, eine einigermaßen gute Produktbesprechung zu erstellen. Und wenn, dann sollten dies Leute tun, die wirklich etwas zu dem Produkt zu sagen haben.

Das kommt in der Tat nicht gut rüber.

An dem Originalbeitrag fand ich auch eher den Selbstversuch interessant als seine Aussagen, die natürlich eine Einzelmeinung sind.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Durchsuchen

K5 Jobs - Top-Arbeitgeber 2014

K5 Jobs - die neuesten Stellenangebote

Branchenevents

  • K5 Kalender

Bei Facebook

Redaktion / Team

exchanges

Blog powered by Typepad
Mitglied seit 05/2005