Denkanstöße für den Handel von morgen

Die K5 Liga - für Strategie und Wachstum

Sponsoren und Werbepartner

  • mediawave.ecommerce

Exceed Partner

  • egenium - hier sprudeln die ideen 47Nord Media - Delivering New Digital Businesses conexco - smart solutions for your business

« Themen für 2007: User Manufacturing | Start | Themen für 2007: Marktbereinigung im E-Commerce »

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Hallo,

@all
ich habe gerade drei Liter Rhababer-Nektar und drei Liter Aronia-Saft bestellt (was immer das auch ist).

grusz
klm

Hallo ecommerce (habe gerade drei tage mit interesse eure beiträge zum social shopping studiert)!

zu diesem abmahntheater ist zu sagen, dass das saftblog natürlich JEDEN PROZESS GEWINNEN WÜRDE, den anwälten aber mangels eigener rechtskenntnisse bzw. eigener schlechter anwälte voll auf den leim gegangen ist. schon jetzt VOR dem inkrafttreten des neuen telemediengesetzes ist klar, dass es sich bei blogs um nach presserechtlichen kriterien zu beurteilenden instrumenten der im grundgesetz verankerten freien meinungsäußerung handelt. es darf daher jeder blogger über "olympiaden" schreiben, was er will.

im gegensatz zum lawblog, ich zitiere:

(zitat lawblog) - Bis auf die Veröffentlichung der olympischen Ringe ist es wirklich schwer zu erkennen, wo in diesen harmlosen, für den olympischen Gedanken sicher auch nicht schädlichen Artikeln die Rechte des mir bislang unbekannten Sportbundes, dem wahrscheinlich alles rund um Olympia und die Olympischen Spiele gehört, verletzt sein sollten. Ich jedenfalls kann nichts Großartiges finden und schon gar nichts, wofür man Anwälte losschicken müsste. (zitat lawblog ende)

bin ich bzw. meine kanzlei der rechtsansicht, DASS AUCH DIE ABBILDUNG DER OLYMPISCHEN RINGE zulässig ist, sofern das logo nicht zu werbezwecken missbraucht wird, z.b. durch eine täuschung, die ggf. dann verwirklicht wäre, wenn das saftblog unterhalb der ringe textete: saftblog sponsert olympia! DAS wäre ein abmahnfall, den prozess würde saftblog verlieren. DEN HIER nicht. mfg wilcke

Ich habe gerade mal an office@dosb.de geschrieben (gerade keine bessere Adresse gefunden). Wenn jemand auch mag...

Oder einfach mal nach @dosb.de suchen

Es gibt nur einen Weg dieses Problem zu lösen, köstenpflichtige Abmahnungen sollten abgeschafft werden. Diese weltweit einmalige Unsitte macht jede Form der offenen Kommunikatin kaputt. Egal ob Forum oder Weblog.
Zu diesem Thema gibt es zwei nette Aktionen. Einmal von Don Dahlmann: http://don.antville.org/
Und zum anderen eine Unterschriftenaktion: rettet-das-internet.de/liste.phtml#start

Und was ist wichtiger, die Bereicherung einiger Rechtsanwälte oder der demokratische Gedanke? (manchmal nervt mich dieses Land einfach)

DIE KUH IST VOM EIS!

SOEBEN HABE ICH MIT ALLERLEI HERREN AUS DER PRESSESTELLE DES DOSB TELEFONIERT: MAN WIRD SICH EINIGEN (GÄNGIGE PRAXIS!).
MICHAEL SCHIRP VOM DOSB WIRD NOCH HEUTE AUF marketing-blog.biz STELLUNG BEZIEHEN.

[witz]

Frage:
was sind 1000 anwälte auf dem meeresgrund ?
Antwort:
Ein Guter Anfang !

[/witz]

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Durchsuchen

K5 Jobs - Top-Arbeitgeber 2014

K5 Jobs - die neuesten Stellenangebote

Branchenevents

  • K5 Kalender

Bei Facebook

Redaktion / Team

exchanges

Blog powered by Typepad
Mitglied seit 05/2005