Denkanstöße für den Handel von morgen

Die K5 Liga - für Strategie und Wachstum

Sponsoren und Werbepartner

  • mediawave.ecommerce

Exceed Partner

  • egenium - hier sprudeln die ideen 47Nord Media - Delivering New Digital Businesses conexco - smart solutions for your business

« Wie lassen sich virale Effekte in Kennzahlen fassen? | Start | Ravelry bekommt Geld (und Liebe) von seinen Fans »

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Mal dumm gefragt als Laie: Wofür braucht ein Shoppingclub so viel Kapital? Ich stelle mir das Ganze als nicht sonderlich kapitalintensiv vor. Eine fette Werbekampagne, die viele Millionen verschlingen würde, widerspräche doch eher dem exklusiven Club-Charakter. Wüsste aber nicht, wofür man sonst 25 Millionen Dollar verwenden könnte. Man braucht natürlich einiges an Personal, das logischerweise auch nicht umsonst ist. Ein paar Internetserver noch dazu. Eventuell Lagerkapazitäten (falls man selbst versendet). Okay. Aber hier ist die Rede von 25 Millionen US-Dollar. Kann mir das jemand erklären?

RueLaLa ist Teil von Retail Convergence, die mit unterschiedlichen Startups und Konzepten arbeiten. Zuletzt haben sie SmartBargains.com übernommen. Es ist davon auszugehen, dass ein Teil des Kapitals in weitere Übernahmen bzw. in den Aufbau weiterer Seiten fließt. RueLaLa allein braucht sicherlich nur einen Bruchteil des Kapitals.

Ah okay, allerbesten Dank für die Info. So macht's natürlich Sinn.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Durchsuchen

K5 Jobs - Top-Arbeitgeber 2014

K5 Jobs - die neuesten Stellenangebote

Branchenevents

  • K5 Kalender

Bei Facebook

Redaktion / Team

exchanges

Blog powered by Typepad
Mitglied seit 05/2005