Denkanstöße für den Handel von morgen

Die K5 Liga - für Strategie und Wachstum

Sponsoren und Werbepartner

  • mediawave.ecommerce

Exceed Partner

  • egenium - hier sprudeln die ideen 47Nord Media - Delivering New Digital Businesses conexco - smart solutions for your business

« Live Shopping: Über 50% der Anbieter scheitern im ersten Jahr | Start | Pflichtlektüre: Die aktuelle Internetretailer-Ausgabe (und mehr) »

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Bei Gimahhot geht es nicht erst seit neuerdings ums Feilschen. Gimahhot ist von Anfang an eine Shoppingbörse gewesen. Die Preise werden also ausschließlich durch Angebot und Nachfrage bestimmt auf unserer Plattform. Das schließt ein, dass unsere Nutzer über die Abgabe von Kaufgeboten mit dem Händler "feilschen" können.

Das kann auch in Echtzeit oder wenigstens sehr schnell gehen. Aber es gibt dabei natürlich keine wirkliche menschliche Interaktion, bei uns ist das Feilschen auf Händlerseite großteils automatisiert - wer sollte diesen manuellen Aufwand auch bezahlen? Der Kunde tut es sicher nicht.

Okay. Falsch formuliert. Korrekt muesste es heissen: Gimahhot betont neuerdings den Aspekt des Feilschens staerker. Oder ist mir der Spruch "Feilschen Sie mit!" bisher bloss entgangen?

Das kann man so sagen. Wir haben das Geboteabgeben früher gar nicht als "feilschen" bezeichnet, tun das erst seit einigen Monaten.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Durchsuchen

K5 Jobs - Top-Arbeitgeber 2014

K5 Jobs - die neuesten Stellenangebote

Branchenevents

  • K5 Kalender

Bei Facebook

Redaktion / Team

exchanges

Blog powered by Typepad
Mitglied seit 05/2005