Denkanstöße für den Handel von morgen

Die K5 Liga - für Strategie und Wachstum

Sponsoren und Werbepartner

  • mediawave.ecommerce

Exceed Partner

  • egenium - hier sprudeln die ideen 47Nord Media - Delivering New Digital Businesses conexco - smart solutions for your business

« Das lange Tal: Arcandor-Wert sinkt auf Rekordtief | Start | Das lange Tal: Neckermanns neue Eigentümer im Interview »

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Respekt, aber welcher Freak braucht bitte 2.500 Akkuschrauber?! ;-)

Grüße, Tim

Wow! 2.500 Mal soll der Akkuschrauber verkauft worden sein?

RESPECT!

Ist das auch wirklich kein Tippfehler?

Ich kenne zwar die aktuellen Userzahlen nicht, aber der letzte Stand den ich mal gehört habe lag bei knapp über 20.000 glaube ich.

Sicher sind sie mittlerweile höher, aber auch wenn es 50.000 sind kauft doch bestimmt nicht jeder 10. oder 20. der angemeldeten User so einen Akkuschrauber.

Wenn das wirklich stimmt, muss ja die Kooperation mit T-Online einen gewaltigen Schub gebracht haben.

Bin gespannt wie es weiter geht.

Viel Glück weiterhin...

Kein Tippfehler. Interessanterweise bist Du nicht der einzige, der skeptisch ist. Allerdings gibt es aus meiner Sicht keinen Grund, an den Angaben zu zweifeln. Klarerweise sind dies auch bei Guut absolute Ausnahmetage. Aber solche Tage zeigen, welches Potenzial in solch einem Verkaufsansatz steckt. Mich zumindest überrascht es nicht, dass Guut oder iBOOD inzwischen solche Absatzlevel erreichen können.

Guuter Deal!

Wieso zweifelt jemand an der Stückzahl?

Das wird schon stimmen :-)

Naja, was heißt zweifeln. ;0)

Ich kanns einfach nicht glauben, obwohl ich selber ein Guut-Fan bin.

Der Artikel ist "superunspannend" da man ihn überall bekommt und fast jeder schon einen hat. Auch wenn es eine Marke ist und der Preis guut ist.

Den Artikel haben sich ca. 9.000 User angesehen (laut guut.de Views-Counter). Und der Counter zählt bei jedem Reload 1 dazu und dies auf der T-Online Seite genauso wie auf der direkten guut.de Seite.

Sorry, aber das wären dann unglaubliche 27,7% Conversionrate.

Irgend eine Zahl kann nicht stimmen.

Ist aber auch egal. Mir steht es nicht zu irgend etwas zu bewerten, da ich die Leute dahinter nicht kenne.
Vielleicht stimmts ja doch und ich hab keine Ahnung.

Ich kann nur 1 sagen:
Bei mir haben schon mehrere Liveshoppingdienste Artikel bestellt oder angefragt. Die Mengen waren immer im 1-2 stelligen Bereich.
Daher überraschen mich solche Sprünge. ;0)

Es scheint einen feinen Unterschied zu geben zwischen "zweifeln" und "nicht glauben" ;-)

Manchmal scheint der Eindruck zu entstehen, als ob Live Shopping ein Selbstläufer wäre. Die Guut-Jungs tun - ähnlich wie z.B. iBOOD und inzwischen auch das Preisbock-Team - einiges dafür, dass ihre Seiten laufen.

Dass es aber auch genügend andere gibt, die es weitaus lockerer angehen lassen und deren Seiten dann mehr schlecht als recht dahindümpeln, dürfte auch klar sein. Insofern überraschen mich Deine Erfahrungen nicht.

In Deine Conversionrate würde ich aber auf jedenfall noch die Homepagebesucher, die das Produkt gesehen, aber nicht aufgerufen haben, einbeziehen. Guut hat laut Google Trends im Mittel 25.000 bis 30.000 Visitors pro Tag.

Okay, du hast recht, ich gebe mich geschlagen. ;0)

Dann sag ich noch einaml: RESPECT

2.500 Stück an einem Tag ist wirklich beeindruckend, wenn man bedenkt das der Shop erst seit guut einem Jahr läuft.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Durchsuchen

K5 Jobs - Top-Arbeitgeber 2014

K5 Jobs - die neuesten Stellenangebote

Branchenevents

  • K5 Kalender

Bei Facebook

Redaktion / Team

exchanges

Blog powered by Typepad
Mitglied seit 05/2005